Zitronentarte mit Baiser und Limette

Zitronentarte mit Limette und Baiser
Eine hübsche Tarte au citron et citron vert oder zu deutsch: eine Zitronentarte mit Limette.

Gestatten, Zitronentarte mit Baiser und Limette. Diese fruchtige Tarte besteht aus einem feinen Mandel-Mürbeteig, einer Creme mit Zitronen und Limetten und fluffigen Baiser.

Hier gehts zum Rezept!

Zitronentarte mit Limette und Baiser
Mandelmürbeteig mit Lemon curd plus Limette und französischem Baiser.

Tarte oder: der flache Kuchen

Von Tartes im Allgemeinen habe ich schon bei meinen leckeren Heidelbeer-Tartelettes mit Haselnuss und Chili oder meiner Erdbeer-Tarte mit Sesam und Pistazie berichtet.

Fruchtig, immer lecker und recht schnell aufgegessen sind Tartes für mich ein “must bake”.

Das besondere an einer Tarte au citron

Eine Zitronentarte ist aus folgenden Gründen so super:

  • sie ist besonders, aber trotzdem schnell gebacken
  • sie ist super fruchtig
  • mit Baiser hat sie die perfekte Ausgewogenheit zwischen Süß und Sauer
  • sie ist schlicht und lecker
Zitronentarte mit Limette und Baiser
Als Dekor machen sich Limettenzesten ganz gut.

Meine Zitronen-Limetten-Tarte mit Baiser

Mandelmürbeteig

Der Mürbeteig ist nicht nur fein und mürbe, sondern auch mit gemahlenen Mandeln. Also kurz: saulecker. Nach dem kurzen Kneten wird er ausgerollt, gut gekühlt und dann in den Tartering* gelegt. Nach der Backzeit von weniger als 30 min kann er auskühlen und schon bald gefüllt werden.

Lemon curd mit Limette

Die Füllung besteht aus einer Zitronen-Limetten-Creme (Lemon Lime Curd). Das ist eine Art Pudding auf Basis von Butter und Ei, der wunderbar fruchtig und cremig ist. Hauptgeschmacksträger ist hier der Schalenabrieb der Zitrusfrüchte.

Da ich für die Zitronentarte eine glatte Oberfläche wollte, habe ich die Creme durch ein Sieb gestrichen. Das ist aber optional. Am Ende habe ich die Schale einer Bio-Limette mit einem Zitrusreibe* abgeschabt und direkt auf die Tarte gegeben.

Zitronentarte mit Limette und Baiser
Eine hübsche Baiserdecke zu kreieren ist leichter, als man denkt.

Französisches Baiser

Es gibt drei verschiedene Arten von Baisermasse: die Schweizer Meringue, die Italienische Meringue und Französische Meringue.

Für das französische Baiser (die einfachste Variante) wird Eiweiß unter dazurieselndem Zucker steif geschlagen. Es ist wichtig, dass der Zucker nicht in einem Rutsch zum Eiweiß gegeben wird, damit sich die Kristalle ordentlich auflösen können.

Die Meringue ist nicht fertig, sobald der Eischnee etwas stabil ist, nein nein, da geht noch mehr. Sie ist fertig, wenn sie glänzt wie eine Speckschwarte und wenn sie ordentlich an Volumen dazugekommen hat.

Überprüfen kannst du das zwischendrin mit der “Fingerprobe”: spürst du keine oder nur noch sehr wenige Zuckerkristalle, wenn du die Masse zwischen deinen Finger reibst, ist sie fertig. Bis du das erreichst, vergehen ungefähr 10 Minuten.

Pavlova mit Heidelbeeren und Kirschen_Fingerprobe
Bei der Fingerprobe sollten keine Zuckerkristalle mehr spürbar sein.

Die Zitronen-Limettentarte schmeckt übrigens nicht nur im Sommer. Versprochen.

Viel Vergnügen!

Christiane

Zitronentarte mit Baiser und Limette

Christiane von Tonkabohne und Zitrone
Schlicht und beeindruckend: meine Zitronentarte mit Limetten und Baiser. Lass dich verzaubern von diesem französischen Tarte-Klassiker!
Vorbereitung 20 Min.
Zubereitung 37 Min.
Kühlzeit 7 Stdn. 50 Min.
Summe 8 Stdn. 47 Min.
Gericht Kleinigkeit, Nachspeise
Land & Region Amerikanisch, Französisch
Portionen 1 Tarte (Ø 19 cm)

Ausstattung

  • Küchenwaage
  • Rührgerät
  • Rührschüssel
  • Feines Sieb
  • Teigroller oder Nudelholz
  • Backpapier
  • Tartering (Ø 19 cm)
  • Messer
  • Gabel
  • Backpinsel
  • Zitrusreibe
  • Kleiner Topf
  • Zitruspresse
  • Schneebesen
  • Zuckerthermometer
  • Pürierstab
  • Löffel
  • Große Winkelpalette
  • Kleine Winkelpalette
  • Flambierbrenner

Zutaten
  

Mandelmürbeteig

  • 50 g weiche Butter
  • 30 g Puderzucker
  • 78 g Mehl Typ 405
  • 15 g gemahlene Mandeln
  • Prise Salz
  • 1 Ei Größe M

Zitronen-Limetten-Creme

  • 100 g Ei 2 Eier Größe M
  • 77 g Zucker
  • 1 Bio-Zitrone ergibt 45-50 ml Zitronensaft
  • 2 Bio-Limetten ergeben insgesamt 45-50 ml Limettensaft
  • 100 g weiche Butter

Französisches Baiser

  • 32 g Eiweiß entspricht ca. 1 Ei Größe M
  • 1 Prise Salz
  • 45 g Zucker
  • ½ TL Zitronensaft
  • 15 g Puderzucker

Zubereitung
 

Mandelmürbeteig

  • Weiche Butter und Puderzucker cremig rühren.
  • Mehl durch ein feines Sieb* zur Buttermischung geben. Gemahlene Mandeln und Salz ebenfalls dazugeben und kurz verrühren.
  • Ei verquirlen und die Hälfte davon mit dem Teig verkneten. Andere Eihälfte zur Seite stellen.
    Teig kneten
  • Mit einem Teigroller* oder Nudelholz zwischen zwei Lagen Backpapier ca. 3 mm dünn ausrollen und mit dem Papier auf einem Backblech für 1:30 h kühlen.
    Teig kühlen
  • Tartering (Ø 19 cm)* einfetten und mit dem Teig auskleiden. Für 20 min einfrieren.
  • Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Tartering aus dem Tiefkühlschrank nehmen und überstehenden Teigrand mit einem scharfen Messer abschneiden. Boden mit einer Gabel einstechen.
    Rand schneiden
  • Gekühlte Tarte für 18 min backen.
  • Tarte aus dem Ofen nehmen und mit dem restlichen verquirlten Ei bestreichen. Weitere 5 min backen und dann auskühlen lassen.
    Eistreiche

Zitronen-Limetten-Creme

  • Die beiden Eier in einer Schüssel aufschlagen, den Zucker hinzufügen und mit einem Rührgerät für 4 min schaumig rühren. Es lohnt sich, die Masse wird immer cremiger. Ei-Zucker-Mischung zur Seite stellen.
    Ei-Zucker-Mischung
  • Die Zitrone und eine der Limetten heiß abwaschen, trocknen und die Schale mit einer Zitrusreibe* abreiben. In einen kleinen Topf geben. Alle Früchte auspressen und den Saft in den Topf geben. Alles aufkochen.
    Zitrusfrüchte
  • Topf vom Herd nehmen und Ei-Zucker-Mischung mit einem Schneebesen* einrühren. Dann wieder auf den Herd stellen und erhitzen, bis die Masse eindickt. Sie darf nicht kochen, sonst hast du Rührei im Topf (falls du ein Thermometer* hast: bis 84 °C kannst du die Masse erhitzen).
    Eindicken
  • Weiche Butter in kleinen Stückchen unterrühren, bis sie sich aufgelöst hat.
    Butter
  • Topf vom Herd nehmen und Creme mit einem Pürierstab* kurz emulgieren, damit alle Zutaten perfekt miteinander vermischt sind.
    Emulsion
  • Fertige Zitronen-Limetten-Creme optional sieben und mit einem Löffel direkt auf dem fertig gebackenen Tarteboden verteilen.
  • Mit einer großen Winkelpalette* glattstreichen. Für mindestens 6 h kühlen, damit sich die Creme wieder festigen kann.
    Glattstreichen

Französisches Baiser

  • Nach der Tarte-Kühlzeit das Eiweiß und eine Prise Salz in eine große Rührschüssel geben. Mit dem Rührgerät leicht schaumig schlagen, dabei langsam von der kleinsten auf die höchste Stufe schalten.
  • Sobald das Eiweiß leicht schäumt, Zucker nach und nach langsam in die Schüssel rieseln lassen. Dabei kontinuierlich weiter aufschlagen.
    Zucker
  • Eiweiß für 10 min aufschlagen, bis es deutlich an Volumen gewonnen hat und glänzt. Zeit nicht unterschreiten – das Eiweiß wird immer fluffiger und stabiler. Am Ende eine "Fingerprobe" machen: etwas Eiweiß zwischen den Finger reiben. Ist kein Zucker mehr zu spüren, ist es fertig.
    Fingerprobe
  • Zitronensaft unterheben. Puderzucker auf das Eiweiß sieben* und vorsichtig unterheben.
    Unterheben

Fertigstellung

  • Das fertige Baiser mit einer kleinen Winkelpalette* nach Lust und Laune auf die gekühlte Zitronentarte aufstreichen.
  • Mit einem Flambierbrenner* das Baiser vorsichtig anbrennen. Zum Schluss noch Limetten- oder Zitronenzeste über die Tarte geben und genießen!

Notizen

Zur Zitronen-Limetten-Creme: Die Creme kann vorbereitet werden. Hierfür die heiße Creme in ein heiß ausgespültes Glas füllen und vollständig abkühlen lassen. Vor dem Aufstreichen mit einem Schneebesen glattrühren, falls du sie nicht so fluffig haben möchtest. Dann für 4 h kühlen und mit dem Baiser weitermachen.
 
Lust auf weitere Leckereien? Ich freue mich auf deinen Besuch! tonkabohneundzitrone.de
Keyword lemon curd, limette, mandeln, mürbeteig, tarte, tarte au citron, zitrone, zitronenkuchen, zitronentarte

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Bei einem Kauf erhalte ich eine Provision, für dich bleibt der Preis gleich.

Published by

Christiane

Süßes ist für mich so wichtig wie das obligatorische Käsebrot. Deswegen findest du auf meinem Backblog sowohl Kuchen als auch brotiges. Ich freu mich, dass du hier bist. Chapeau!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung